Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:strasse

Straße

Die erste für den motorisierten Verkehr gebaute Straße wurde 1901 freigegeben und
führte von Antananarivo nach Tomasina, 200 Kilometer durchs Hochland von Madagaskar. 
Damals gehörte das einzige Auto auf der rund 2.000 Kilometer langen Insel 
dem französischen Gouverneur, General Joseph-Simon Galliéni.

Selbst im bush und in der von Menschen unberührten Wildnis hinterlassen Tiere Spuren. Dadurch entstehen Pfade durch Wildwechsel, weil auch das Wild die Anstrengung meidet einen neuen Pfad zu bahnen. Die afrikanischen Elefantenpfade sind mindestens zwei Meter breit und ersparen es den in der Wildnis Reisenden, sich einen eigenen Weg freischlagen zu müssen.

Dort, wo solche Pfade ein Ziel haben - Wasserstelle, Schutzort, Furt oder Pass - das auch der Mensch sucht, werden sie zum gangbaren Steig, der sich durch Bequemlichkeit und Ziel auszeichnet.
»Weg« (lat. via) ist dem Pfad (lat. semita, sanskrit patha) und dem Steig (ahd. stiga) immer übergeordnet 1). Das althochdeutsche »floug er sunnun pad, sterrono straza, wega wolkono« 2) bezeichnet die drei Kategorien als »der Sonne Pfad, der Sternen Straße, der Wolken Wege« 3) und charakterisiert damit den Pfad als vorbestimmte, enge Bahn, die Straße als breites Band, die Wege als unberechenbar.

Ein track ist dem niederdeutschen Wortursprung nach ein Weg, auf dem Mensch oder Zugtier etwas ziehen: Schleife, Schlitten, Karre, Trekker. Ein befahrbarer Weg durchs Gelände wird zur Piste und mit erhöhtem technischen Aufwand zur Straße, wie sie etwa im Römischen Reich gebaut wurden. Im germanischen Sprachraum war das neu, also wurde `Straße´ als lateinisches Lehnwort übernommen.

Die Straße setzt also einen zielführenden Weg voraus, bietet jedoch zusätzlich verkehrsmittelbedingte Trassenführung, Entwässerung, Brücken sowie Markierungen und Signale, die die Wegfindung erleichtern.

  • Der Unterbau umfasst die Schichten zwischen Oberbau und Unterboden.
  • Auf einem Erdplanum, das gewachsen oder geschüttet sein kann, jedoch als Frostschutzschicht seitlich durch Querneigung entwässert werden muss, wird eine Schottertragschicht ohne Bindemittel aufgebracht.
  • Der Oberbau umfasst eine Asphalttragschicht und eine Asphaltdecke.
  • Als Bindemittel im Oberbau wird Bitumen verwendet.
  • Bitumen wird aus Erdöl gewonnen, ist nicht flüchtig, wirkt abdichtend und zeigt ein elastoviskoses Verhalten.
  • Im Unterschied dazu enthält Teer flüchtige Bestandteile und ist flüssig.

Straßen werden uneinheitlich kategorisiert nach Bedeutung, jedoch in unterschiedlicher Gewichtung je nach

  • Ausbaustufe (* Naturstraße, * Pisten, * Spurbahn)
  • Untergrund (Kiesstraßen, Erdstraßen, Salz-Kiesstraßen, Sandstraßen, Lehmstraßen)
  • Lage (z.B. Ringstraße, Landstraße bzw. * Highway)
  • Verkehrsaufkommen (z.B. Hauptstraße)
  • Länge (z.B. Fernstraße, Magistrale)
  • Bauart und Verkehrsmittel (z.B. * Autobahn)
  • Belastbarkeit (z.B. Panzerstraße, Haul Road)

Verkehrsunfälle sind das höchste Risiko unterwegs, doch die gefährlichsten Straßen der Welt halten durchaus unterschiedliche Gefahren bereit; dazu gehören auch die höchsten Straßen der Welt.

Begriffenglischfranzösisch
Straße roadroute
Allwetterstraßeall-weather roadroute permanente
Allzweckstraßeall-purpose roadroute ordinaire
Hauptstraßetrunk roadaxe primaire
Mautstraßetoll roadroute à péage
Ländliche Wegerural roadvoie rurale
Straßenbelagroad surfacerevêtement
Straßenmarkierungroad markingsmarques routières
Schotterpistegravelled roadroute gravillonnée
einstreifiger Wegstrip roadchemin à bandes de roulement
befestigte Straßepaved roadroute à revêtement en dur
schlechte Straße uneven road route déformée

Ted Conover
Die Wege der Menschen. Auf den Straßen, die unsere Welt verändern
Malik München 2010, 352 S. 8 Bildtafeln, 6 Karten, Literaturverzeichnis

Heinrich Bulle
Geleisestraßen des Altertums
Sitzungsberichte der Bayerischen Akademie der Wissenschaften 1947, Heft 2
München 1948, 133 S., 30 Tafeln

Günther Kühn
Der gleislose Erdbau
Berlin Springer 1956, 376 S., ISBN 978-3-642-49006-4

Lay, Maxwell G.
Die Geschichte der Straße. Vom Trampelpfad zur Autobahn
Frankfurt/M. 1994

Hermann Schreiber
Sinfonie der Straße. Der Mensch und seine Wege von den Karawanenpfaden bis zum Super-Highway
Econ Verlag Düsseldorf 1959, 423 S.

Alfred Weise
Vom Wildpfad zur Motorstraße. Streifzüge durch die Geschichte des Verkehrs
Verkehrswissenschaftliche Lehrmittelögesellschaft Berlin 1933

siehe auch * Wagen

1)
Winfried Breidbach: Reise - Fahrt - Gang. Nomina der Fortbewegung in den altgermanischen Sprachen. Peter Lang 1994 Diss. KölnS. 159, Fußnote 499 und 500
2)
Otfrieds Evangelienbuch 1,5,5-6
3)
Glauch, Sonja, Köbele, Susanne and Störmer-Caysa, Uta. Projektion - Reflexion - Ferne, Berlin, Boston: De Gruyter, 2011. https://doi.org/10.1515/9783110221466
wiki/strasse.txt · Zuletzt geändert: 2021/05/24 07:18 von norbert