Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:frontier

Frontier

Frontier kann eine (Staats-)grenze synonym zu boundary bezeichnen und fällt dann mit `border´ zusammen. Ursprünglich liegt die frontier jedoch vor der border und ist der Raum eines sich ausdehnenden Staatsgebietes, dessen Grenzen noch nicht festgeschrieben sind. Die Entstehung von Nationen, Staaten und weltweit anerkanntem Völkerrecht hat diesen Vorgang zu Beginn des 20. Jahrhunderts abgeschlossen.

Die Dynamik in der frontier war auf individueller Ebene bestimmt durch Träume, Hoffnungen, Vorstellungen, Weltanschauungen wie sie etwa in der Metapher des `Weiten Landes´ zu finden sind. Verkörpert wurde sie maßgeblich durch Waldläufer, Abenteurer, Entdecker und nachfolgende Siedler, insbesondere in der `Neuen Welt´mit dem `Wilden Westen´, aber auch in Sibiriens `Wildem Osten´, im südlichen Afrika, in Australien. In diesem Sinne bedarf die frontier der Grenzgänger auf der Grenze zwischen Leben und Tod.

  • Saul, Hayley, Emma Waterton
    Affective geographies of transformation, exploration and adventure: rethinking frontiers.
    207 S. London: Routledge 2019 (= Critical studies in heritage, emotion and affect.) Inhalt:
    • Russell Staiff: Taboo desires? James Baldwin, African Americans, homo-eroticism and the frontiers of mind/place/race and sex
    • Steve Watson and Emma Waterton: The Spanish imaginary: a trilogy of frontiers
    • Denis Byrne: Under a volcano: a journey through ruin and regeneration in Bali
    • Ross Wilson: Facing a new frontier:
      defining nature and culture within dinosaur parks in Europe
    • Doug Scott: The ogre
    • Robin Hanbury-Tenison: Kelakua
    • Hayley Saul: 'Challenging demoniacal beings':
      extinction, materialities and the mortal frontier in the journeys of Alexandra David-Neel
    • Tim Macartney-Snape: Everest and the Himalaya: the evolution of mountain travel and exploration
    • Felicity Picken: Freefalling the water colum : raptures and ruptures of the deep
    • Jenny Hall: Women mountaineers and affect: fear, play and the unknown
    • Esther Bott: 'Frontier climbing; in the wild, wild east
    • Rosemary Kerr: On the trail of the new frontier:
      doing things the hard way in Australian overland travel /

Die Erschließung der frontier war in erster Linie Sache abenteuerlustiger Individualisten bevor Siedlerfamilien das Land aufteilten und bevor der Staat Grenzen zog. Das Selbst dieser frontiersmen wurde maximal gedehnt, weil sie der Wildnis und dem Fremden in nie gekanntem Ausmaß begegneten, Grenzgänger waren, immer auch an der Grenze zwischen Leben und Tod. Der Mythos dieser Ausdehnungserfahrung spiegelt sich in Literatur und Film 1).

  • The last Frontier: Offizieller Beiname des US-Bundesstaates Alaska
  • Frontier Country: Umgangssprachlich für eine unscharfe Großregion in der südafrikanischen Provinz Eastern Cape. Sie lag historisch zwischen den Gebieten der Buren, Briten und Xhosa.
  • The Australian frontier wars 1788-1838-1934: Geschichtlicher Begriff für die Kämpfe zwischen (englischen) Siedlern und australischen Indigenen (Aborigines und andere).
  • The American Frontier: »Der Wilde Westen« und der Weg dortin: Go West als Richtung der wichtigen Routen.
  • Frontier: Für US-Amerikaner eine Metapher für den Mythos einer jungfräulichen Natur, für das »einfache Leben« auf dem Lande (auch ein Mythos) sowie für die »leeren« Begriffe Selbstbestimmung, Freiheit, Unabhängigkeit.
  • Frontier: mehrere Dörfer und Städtchen in den USA und Kanada.

Literatur

  • Stefan Böckler
    ‘Grenze’ und frontier
    Zur Begriffs- und Sozialgeschichte zweier Schließungsparadigmen der Moderne
    In: Der europäische Raum S.25-48, 2007, ISBN : 978-3-531-14020-9
  • Ehlers, E.
    Die Ausweitung der Siedlungsgrenze in Kanada
    Ein Beitrag zum nordamerikanischen Frontierproblem
    in: Geographische Rundschau, Heft 9, 1966, S.327-337
  • Marx, Christoph
    Siedlerkolonien
    in: Europäische Geschichte Online (EGO), hg. vom Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG), Mainz 2015-07-16. URL: http://www.ieg-ego.eu/marxch-2015-de URN: urn:nbn:de:0159-2015070802 [JJJJ-MM-TT].
  • McGrath, Roger D.
    Gunfighters, Highwaymen and Vigilantes: Violence on the Frontier
    Berkeley 1984
  • H. Petersen
    Der Terminus Frontier im Amerikanischen
    Ursprung, Wandlung und Wirkung einer Sprach-und Denkform
    Kassel: Bräuning und Rudert 1996
  • Sullivan, Tom R.
    Cowboys and Caudillos: Frontier Ideology of the Americas
    Bowling Green (Ohio) 1990
  • Frederik J. Turner
    The significance of the frontier in american history
    1893
  • Unruh, John D., Jr.
    The Plains Across
    The Overland Emigrants and the Trans-Missippi West, 1840-1860
    Urbana 1979.
  • Wendl, Tobias; Rösler, Michael
    Frontiers and Borderlands
    Anthropological Perspectives, Frankfurt a.M. 1999

Russland mit Sibirien

  • Marcus Köhler
    Russische Ethnographie und imperiale Politik im 18. Jahrhundert
    Göttingen V & R unipress 2012
    Kapitel 2: Die `frontier´ als Erfahrungsregion der `Fremde´
  • McNeill, W.H.
    Europe’s Steppe. Frontier in Modern Times
    Princeton 1983.
  • Stolberg, E.–M.
    The Genre of Frontiers and Borderlands. Siberia as a Case Study
    In: Dies. The Siberian Saga. A History of Russia’s Wild East. München 2005, 13–27.
1)
Dickinson, S.
Travel and National Culture in Russia From Peter I. to the Era of Pushkin
Amsterdam/New York 2006
Dickinson, S.
Imagining Space and the Self
Ann Arbor 1995
wiki/frontier.txt · Zuletzt geändert: 2021/09/12 06:00 von norbert