Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:erforscher

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorherige Überarbeitung
wiki:erforscher [2021/09/18 10:08]
norbert
wiki:erforscher [2021/09/26 06:23]
norbert [Literatur]
Zeile 8: Zeile 8:
  
 ==== Konditionen von Entdeckungsreisen ==== ==== Konditionen von Entdeckungsreisen ====
 +  Der junge Alexander eroberte Indien. Er allein?
 +  Cäsar schlug die Gallier. Hatte er nicht wenigstens einen Koch bei sich?
 +  Bertolt Brecht, Fragen eines lesenden Arbeiters, 1936 Moskau: Das Wort
 +
   * Ein **Ziel**, also ein geographisches Konzept mit machtpolitischem und wirtschaftlichem Kalkül.   * Ein **Ziel**, also ein geographisches Konzept mit machtpolitischem und wirtschaftlichem Kalkül.
   * Den **Willen**, vor allen und vor allem anderen die Ausrichtung auf das Ziel - koste es, was es wolle. Dazu gehören auch Geheimhaltung und Täuschung.   * Den **Willen**, vor allen und vor allem anderen die Ausrichtung auf das Ziel - koste es, was es wolle. Dazu gehören auch Geheimhaltung und Täuschung.
Zeile 43: Zeile 47:
  
 ==== Literatur ==== ==== Literatur ====
 +  * ''Matthies, Volker''\\ //Im Schatten der Entdecker//.\\ Indigene Begleiter europäischer Forschungsreisender.\\ 246 S., Berlin : Ch. Links Verlag, 2018.
   * ''Paolo Novaresio'' (Text)\\ //Die großen Entdecker//\\ Erlangen: K. Müller 1996\\ 314 Seiten, mehrere hundert Farbabb., Karten und Pläne, Register und Bildnachweis\\ Schon etwas älter, aber eine ernsthafte Konkurrenz zu vergleichbaren Bänden: Weniger schick, dafür größer, umfangreicher und erheblich lebendiger mit zahlreichen Abbildungen aus dem Umfeld von »Entdeckern und Entdeckten«, der Text erzählt eher Geschichten, alle Abbildungen sind ausführlich kommentiert. Leider ohne Literaturverzeichnis und wohl nur noch auf Ramschtischen mit Glück zu entdecken.   * ''Paolo Novaresio'' (Text)\\ //Die großen Entdecker//\\ Erlangen: K. Müller 1996\\ 314 Seiten, mehrere hundert Farbabb., Karten und Pläne, Register und Bildnachweis\\ Schon etwas älter, aber eine ernsthafte Konkurrenz zu vergleichbaren Bänden: Weniger schick, dafür größer, umfangreicher und erheblich lebendiger mit zahlreichen Abbildungen aus dem Umfeld von »Entdeckern und Entdeckten«, der Text erzählt eher Geschichten, alle Abbildungen sind ausführlich kommentiert. Leider ohne Literaturverzeichnis und wohl nur noch auf Ramschtischen mit Glück zu entdecken.
   * ''Heinrich Pleticha, Hermann Schreiber''\\ //Lexikon der Entdeckungsreisen//\\ Bd. 1 A-H, Bd. 2 I - Z\\  (=Edition Erdmann), Stuttgart: Thienemanns 1999\\ je 319 Seiten,  SW-Abb. im Text, Literatur, Personenregister\\ Was gehört in ein Lexikon der Entdeckungsreisen? Die Entdecker? Ihre Expeditionen? Ihre Schiffe, Mitreisenden und Helfer? Die entdeckten Regionen und die »entdeckten« Völker? Pleticha und Schreiber haben sich für ein Lexikon der Entdecker entschieden und füllen damit fast 650 Seiten in zwei Bänden – das Thema scheint unendlich. In dieser Art scheint das Werk wirklich konkurrenzlos und enthält schätzungsweise 2500 Namen. Natürlich kann man diskutieren, ob dieser oder jener fehlt, hier oder da mehr oder weniger zu sagen gewesen wäre. Aber nach welchen Kriterien wurde ausgewählt? ''Arved Fuchs'' erhält einen Eintrag, ''Sir Vivian Fuchs'' nicht, auch nicht ''Hillary'' als Everest-Erstbesteiger oder ''Juri Gagarin'' als erster Mensch im Weltraum. Wollte man sie alle aufnehmen, erhielte man die seit 1978 erscheinende »Enzyklopädie der Entdecker und Erforscher der Erde« (Graz), die bei 2500 Seiten und dem Buchstaben Q angelangt ist. Was ich jedoch schmerzhaft vermisse, sind Zusammenhänge, Motive, Chronologien sowie ein Hinweis auf die wichtigsten Originalpublikationen dieser Entdecker jeweils unter ihrem Eintrag.   * ''Heinrich Pleticha, Hermann Schreiber''\\ //Lexikon der Entdeckungsreisen//\\ Bd. 1 A-H, Bd. 2 I - Z\\  (=Edition Erdmann), Stuttgart: Thienemanns 1999\\ je 319 Seiten,  SW-Abb. im Text, Literatur, Personenregister\\ Was gehört in ein Lexikon der Entdeckungsreisen? Die Entdecker? Ihre Expeditionen? Ihre Schiffe, Mitreisenden und Helfer? Die entdeckten Regionen und die »entdeckten« Völker? Pleticha und Schreiber haben sich für ein Lexikon der Entdecker entschieden und füllen damit fast 650 Seiten in zwei Bänden – das Thema scheint unendlich. In dieser Art scheint das Werk wirklich konkurrenzlos und enthält schätzungsweise 2500 Namen. Natürlich kann man diskutieren, ob dieser oder jener fehlt, hier oder da mehr oder weniger zu sagen gewesen wäre. Aber nach welchen Kriterien wurde ausgewählt? ''Arved Fuchs'' erhält einen Eintrag, ''Sir Vivian Fuchs'' nicht, auch nicht ''Hillary'' als Everest-Erstbesteiger oder ''Juri Gagarin'' als erster Mensch im Weltraum. Wollte man sie alle aufnehmen, erhielte man die seit 1978 erscheinende »Enzyklopädie der Entdecker und Erforscher der Erde« (Graz), die bei 2500 Seiten und dem Buchstaben Q angelangt ist. Was ich jedoch schmerzhaft vermisse, sind Zusammenhänge, Motive, Chronologien sowie ein Hinweis auf die wichtigsten Originalpublikationen dieser Entdecker jeweils unter ihrem Eintrag.
wiki/erforscher.txt · Zuletzt geändert: 2021/09/26 06:23 von norbert